08.12.2020 / Worms Verlag

Heimatjahrbuch 2021 erschienen

Auch in diesem schwierigen Jahr ist ein neues Heimatjahrbuch der Stadt Worms erschienen. Das Leitthema ist dieses Mal Osteuropa.

Vorstellung des neuen Heimatjahrbuchs im Rathaus: Redaktionsleiterin Ulrike Schäfer, OB Adolf Kessel, Dr. David Maier und Dr. Marcus Walden, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, präsentieren die neue Ausgabe.
Vorstellung des neuen Heimatjahrbuchs im Rathaus: Redaktionsleiterin Ulrike Schäfer, OB Adolf Kessel, Dr. David Maier und Dr. Marcus Walden, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, präsentieren die neue Ausgabe.
Titelbild des Heimatbuches Worms 2021 "Kompass Osteuropa" (Quelle: KVG)
Titelbild des Heimatbuches Worms 2021 "Kompass Osteuropa" (Quelle: KVG)

Artikel rund um Osteuropa

„Kompass Osteuropa“ lautet das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz, an dem sich die diesjährige Ausgabe orientiert. Neben Porträts von Menschen aus der Ukraine, Polen, Bulgarien und Rumänien ist der erste Teil einer berührenden Fluchtgeschichte zu lesen sowie über eine Wanderung auf den Spuren einer Mutter, die nach dem Einmarsch der Russen fliehen musste. Ein höchst spannender Bericht über das wechselhafte deutsch-polnische Verhältnis im Lauf der Jahrhunderte und eine Bücherreise in den europäischen Osten runden das Thema ab.

„Worms 2021– Heimatjahrbuch für die Stadt Worms“. Der mittlerweile 16. Band aus der Reihe ist ab sofort im Buchhandel unter der ISBN 978-3-947884-27-8 sowie unter www.worms-verlag.de für 12 Euro erhältlich.

Besondere Form des städtischen Gedächtnisses

"Das Heimatjahrbuch bildet das pralle Leben ab", unterstreicht Ulrike Schäfer, die seit 2013 das Redaktionsteam leitet. 

Kulturkoordinator Dr. David Maier sieht die Reihe genau aus diesem Grund als ganz besondere Form des städtischen Gedächtnisses: "Das Heimatjahrbuch wird gespeist durch die Partizipation der Bürgerschaft. Es ist damit ein Abbild der Erlebnisse der Bürger." Zudem mache das Buch deutlich, wie wichtig die Kulturprofile für die Stadt seien, weil sie immer wieder Thema seien. Das Heimatjahrbuch schaffe nicht nur ein Stück Identität, sondern wecke gerade in diesen besonderen Zeiten Hoffnung auf Neues - etwa auf das neue Jahr. 

Nachdem in den vergangenen Jahren alle Wormser Stadtteile vorgestellt wurden, wendet sich das Heimatjahrbuch nun einzelnen Stadtvierteln zu. Dieses Mal ist es die Karl-Marx-Siedlung, die kenntnis- und bilderreich aufgearbeitet wurde.

Das große Porträt beschäftigt sich mit Captain Neil van Steenberg, der nach der Kapitulation 1945 vom 20. März bis 10. Juli erster Stadtkommandant von Worms war.

Zahlreiche Geschichten und Anekdoten

In der Rubrik Worms vor 100 Jahren wird das Reichstagsjubiläum von 1921 ausführlich betrachtet. Es gibt interessante Themen zur Stadtgeschichte. Wer beispielsweise war der Mann auf Wasserskiern, der im Juni 1900 auf dem Rhein spazieren ging? Wer war die älteste Schülerin im Altsprachlichen Gymnasium? Wie verschaffte sich Pfarrer Johannes Weil bei den Kindern Respekt?

Über ein Netzwerk von Städten, die das jüdische Erbe europaweit pflegen, wird berichtet, Wormser Institutionen beschreiben ihre Arbeit, Menschen, die sich aktiv in die Gesellschaft einbringen, werden vorgestellt. Der Wormser Künstler Klaus Krier, der in diesem Jahr 80 wurde, wird von einem Freund und Kollegen gewürdigt und vieles mehr.

Im Umweltbereich und im Sport geht es um das aktuelle Thema Mobilität und um die Schaffung neuer Lebensräume für Wildbienen, um Schwimmunterricht und Reha-Sport. Und natürlich waren auch wieder Erzähler und Dichter am Werk. Rudolf Uhrig hat wieder tolle Fotos für den Kalender geliefert.

Das Heimatjahrbuch 2021 wurde mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Worms-Alzey-Ried produziert und ist im Worms Verlag erschienen. Es ist bei allen Buchhandlungen erhältlich. "Wir wollen den Bürgern, ohne die es uns nicht geben würde, mit der Unterstützung des Heimatjahrbuchs etwas zurückgeben", betont Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Dr. Marcus Walden. 

Das Buch

  • Worms 2021 – Heimatjahrbuch der Stadt Worms
  • Kompass Osteuropa
  • Worms Verlag
  • ISBN 978-3-947884-27-8
  • 274 Seiten, Preis: 12 Euro
Quelle: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, Google Analytics, booking.com). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.