30.06.2021 / Luther 2021

Lutherwein-Edition vorgestellt

Luther und der Wein – eine vielleicht eher weniger bekannte Verbindung. Dass dies aber eine ziemlich interessante Liaison ist, zeigt die Lutherwein-Edition der Wormser Winzer Dr. Andreas Schreiber und Markus Keller.

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Dr. Andreas Schreiber, Weingut Dr. Schreiber, WO-Abenheim; Markus Keller, Weingut Keller, WO-Pfiffligheim; Bernd Leitner, Leiter der Tourist Info und Petra Graen, zuständige Beigeordnete für den Tourismus.
Auf dem Foto (v.l.n.r.): Dr. Andreas Schreiber, Weingut Dr. Schreiber, WO-Abenheim; Markus Keller, Weingut Keller, WO-Pfiffligheim; Bernd Leitner, Leiter der Tourist Info und Petra Graen, zuständige Beigeordnete für den Tourismus.
© Fotograf: TI Worms

Neue Weine zum Lutherjahr

Luther wird sicherlich auch Wormser Weine in einer der zahlreichen Schänken der mittelalterlichen Stadt während seines Aufenthaltes im Jahre 1521 anlässlich des Reichstages genossen haben.

Und so wundert es nicht, dass sich die Wormser Winzer Dr. Andreas Schreiber vom Weingut Dr. Schreiber in Worms-Abenheim sowie Markus Keller vom Weingut Keller in Worms-Pfiffligheim der Weinbautradition auch im Jubiläumsjahr „Luther Worms 2021 – 500 Jahre Reichstag“ verpflichten.

Traditionelle Rebsorten als Festwein

Gemeinsam mit dem Leiter der Tourist Info, Bernd Leitner, wurde die Idee einer Lutherwein-Edition bestehend aus einem Lutherwein Spätburgunder (Keller), einem Lutherwein Riesling (Dr. Schreiber) sowie einem Riesling aus der historischen Weinlage „Luginsland“ (ebenfalls Dr. Schreiber) realisiert. Kreatives Weinmarketing mit historischem Bezug ist im Trend, wissen die beiden Winzer Andreas Schreiber und Markus Keller. Und so fällt es ihnen nicht schwer, den Bogen vom Wein zum Reformator zu spannen.

„Der Luther-Riesling ist ein Typus, der durch seine Gradlinigkeit und Eleganz all das verkörpert, was er soll. Die Frische und die Frucht des Weines spiegeln all das wider. Sicherlich hätte er Luther auch geschmeckt und vielleicht hätte er sich hinreißen lassen zu diesem Zitat: „Eine feste Burg ist unser Riesling“, schmunzelt Schreiber. „Dennoch“, merkt Schreiber an, „der Ursprung dieses Zitates ist ganz bestimmt viel mehr geprägt von Luthers Thesen und die Bedeutung ist wohl jedem bekannt.“

Wer’s eher kräftiger mag und Rotweine bevorzugt, der ist beim Spätburgunder vom Pfeddersheimer Hochberg vom Weingut Keller bestens aufgehoben. Seine Holznote ist deutlich zu schmecken. Sowohl Riesling als auch Spätburgunder gelten als traditionelle Rebsorten und bieten sich geradezu als Lutherwein an, erläutert Keller.

Übrigens sind beide Lutherweine die Festweine der Stadt Worms im Jubiläumsjahr und werden auch bei offiziellen Anlässen der Stadt eingesetzt.

Geschichtsträchtiger Luginsland-Riesling

Bernd Leitner von der Tourist Information kennt die Hintergründe zum Luginsland-Riesling: „Die Stadt verfügt in Innenstadtlage direkt an der Stadtmauer über die historische Weinlage „Luginsland“, aus der pro Jahr lediglich rund 800 Flaschen Riesling trocken abgefüllt werden können. Auf einer Fläche von 1000 qm stehen gerade einmal 500 Rebstöcke.“

Doch was zeichnet den Wein geschmacklich aus und wie steht es um die Verbindung zu Luther? „Der Wein zeigt ein schönes Süße-Säure-Spiel, mit tollen Aromen, die die ganze Kraft dieses Weinbergs kennzeichnen“, schwärmt Leitner. „Er ist eine Hommage an Luther, kraftvoll und doch harmonisch, individuell und doch verbindend. Seit es den Wein aus dieser Lage gibt, hat er sich zu einem Renner in der Stadt entwickelt.“ Auch Petra Graen, zuständige Beigeordnete für den Tourismus, freut sich darüber, dass nun 300 Flaschen des raren Luginsland-Weins 2020 im Luther-Style als besonderes Souvenir an das Jubiläumsjahr erinnern.

Pünktlich zur Eröffnungswoche der Landesausstellung „Hier stehe ich. Gewissen und Protest –1521 bis 2021“ startet der Verkauf der Lutherwein-Edition. Die Weine sind exklusiv ab sofort in der Tourist Information und ab 3. Juli im Worms Laden in den Elefantenhöfen (vormals Valckenberg) erhältlich. Luther-Spätburgunder und Riesling liegen bei € 9,50 je Flasche, der Luginsland-Riesling ist für € 10,50 zu haben.

Quelle: TI Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, booking.com). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.