13.07.2022 / Bildung

Zeitreise zum SchUM-Welterbe

Jetzt anmelden und im September ein einzigartiges jüdisches Kulturerbe kennenlernen: bei der Bildungsurlaubswoche zu den SchUM-Welterbestätten am Rhein.

Blick über den jüdischen Friedhof "Heiliger Sand" in Worms, zu sehen sind über eine hügelige Rasenfläche verteilte Grabsteine, Bäume und im Hintergrund der Wormser Kaiserdom
Blick über den jüdischen Friedhof "Heiliger Sand" in Worms, zu sehen sind über eine hügelige Rasenfläche verteilte Grabsteine, Bäume und im Hintergrund der Wormser Kaiserdom
© Fotograf: Paul Michael

"Die SchUM-Stätten am Rhein. Eine Zeitreise. Bildungsurlaubswoche"

Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr veranstaltet die Volkshochschule Worms auch 2022 anlässlich der Jüdischen SchUM-Kulturtage eine Bildungswoche. Vom 26. bis 30. September erleben die Teilnehmenden eine Zeitreise zu den SchUM-Stätten am Rhein, Jüdisches Unesco-Welterbe seit 2021. Zentraler Seminarstandort ist in Worms, auf dem Programm stehen unter anderem Exkursionen zu den Welterbestätten in Speyer, Mainz und Worms. Die Gebühr beträgt 195,- EUR pro Person. Die Bildungswoche ist als Bildungsfreistellungsmaßnahme anerkannt (in Rheinland-Pfalz, Saarland, Hansestadt Hamburg und Nordrhein-Westfalen). Interessenten sollten sich beeilen und sich rasch anmelden: Es stehen maximal 14 Plätze zur Verfügung.

Die ehemaligen SchUM-Gemeinden am Rhein in Speyer, Mainz und Worms stellen ein einzigartiges jüdisches Kulturerbe dar. Sie waren von zentraler Bedeutung für die jüdischen Gemeinden in Mitteleuropa am Beginn des 11. Jahrhunderts, denn sie galten als Wiege der aschkenasischen religiösen Kultur.

Der Antrag des Landes Rheinland-Pfalz auf Aufnahme der jüdischen Monumente in den drei SchUM-Stätten in die Welterbeliste der UNESCO hat diesen Teil der jüdisch-deutschen Geschichte wieder stärker ins Bewusstsein gerückt. Um welches Kulturerbe handelt es sich? Was hat die Jahre der nationalsozialistischen Herrschaft überdauert? Was können wir heute aus den Lebensgeschichten, die mit jüdischem Leben verbunden sind lernen? Welche Schlüsse ziehen wir, um antisemitischen Tendenzen heute zu begegnen?

Im Verlauf der Bildungswoche werden die Teilnehmenden mit zentralem Seminarstandort in Worms sich in die Geschichte der SchUM-Städte vertiefen und Spuren des vielfältigen Lebens und Wirkens im Neben-, Mit- und Gegeneinander der jüdischen und nichtjüdischen Bevölkerung am historischen Ort verfolgen. Neben Einführung, grundlegenden Informationen und Führung durch die neu gestaltete Ausstellung im Jüdischen Museum im Raschihaus, findet in den ersten beiden Tagen auch ein Rundgang zu den historischen Stätten in Worms statt. Besondere Beachtung verdient der "Heilige Sand", der älteste in situ erhaltene jüdische Friedhof in Europa. An den beiden folgenden Tagen stehen Exkursionen zur Synagoge in Mainz und dem Judenhof in Speyer mit ihren unterschiedlichen Besonderheiten jüdischen Erbes auf dem Programm. Der Abschlusstag (bis 14 Uhr) findet wieder in Worms statt.
Ohne Übernachtung. Die Fahrten erfolgen mit Direktverbindungen der Deutschen Bahn.

Die Bildungswoche ist in folgenden Bundesländern als Bildungsfreistellungsmaßnahme anerkannt: Rheinland-Pfalz und Saarland Nr. 0523/2853/21; Hansestadt Hamburg Aktenzeichen HI 43-3/406-07.5, 58960 und NRW.

Service: 

  • "Die SchUM-Stätten am Rhein. Eine Zeitreise. Bildungsurlaubswoche"
  • Leitung: Hans-Georg Herrnleben
  • Dauer: Bildungswoche MO-Fr
  • Zeit: 9:00 - 16:30 Uhr (am Freitag bis 14 Uhr)
  • Termine: 26. – 30. September 2022
  • Ort: Neusatzschule, Willy-Brandt-Ring 5, 67547 Worms, Raum 26
  • Gebühr: 195,- EUR
  • Es stehen maximal 14 Plätze zur Verfügung.
Ein Angebot der Volkshochschule (vhs) Worms im Rahmen der SchUM-Kulturtage 2022 - Jetzt anmelden!

    Quelle: Volkshochschule Worms

    Datenschutzhinweis

    Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, booking.com). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.