01.08.2022 / Museen

Ausgebuchte Ferienspiele

„Yabadabadoo! Auf in die Steinzeit!“ hieß es bei den ausgebuchten Sommerferienspielen im Museum der Stadt Worms im Andreasstift.

Kinder betrachten steinzeitliche Werkzeuge und Gegenstände, die auf einem langen Tisch vor ihnen liegen.
Kinder betrachten steinzeitliche Werkzeuge und Gegenstände, die auf einem langen Tisch vor ihnen liegen.
© Fotograf: Emilie Burckel

Alle verfügbaren Plätze schnell belegt

Auch in den diesjährigen Sommerferien bot „museum live“, das museumspädagogische Programm der Wormser Museen, ein spannendes Projekt im Rahmen der Sommerferienspiele an. Unter dem Motto „Yabadabadoo! Auf in die Steinzeit!“ reisten 16 Teilnehmer von sechs bis zwölf Jahren zu ihren Vorfahren in die Alt- und Jungsteinzeit. Vom 25. bis 29. Juli lernten die Kinder auf abwechslungsreiche und kreative Weise, wie sich der Alltag der Menschen damals gestaltete. Auch die Themen Klima und Tierwelt standen auf dem Programm – hierzu bot ein Ausflug in das Archäologische Museum in Frankfurt ausreichend Anschauungsmaterial. Für beeindruckte Gesichter sorgte ebenfalls der Besuch des Werkzeugmachers und experimentellen Archäologen Norbert Hirschinger: Im Gepäck hatte er steinzeitliche Werkzeuge und Gegenstände. Bei Workshops zur Gestaltung von Tontöpfen, der Herstellung eigener Schmuckstücke und Höhlenmalerei, tobten sich die Teilnehmer kreativ aus. Ein weiteres Highlight: Der Bau eines Unterstandes aus Holz und Leder. Ihr neu erlerntes Wissen und die selbst hergestellten Gegenstände stellen sie dann am letzten Tag in einer gemeinsamen Präsentation allen Eltern vor. Dafür schlugen sie in der prähistorischen Abteilung im Museum der Stadt Worms im Andreasstift ihr Lager auf.

Isabell Schärf-Miehe, Museumspädagogin bei „museum live“ und Leiterin der Ferienspiele, freut sich über den Zuspruch: „Obwohl wir in den vergangenen Jahren schon öfters Ferienspiele zur Steinzeit angeboten hatten, waren auch dieses Mal wieder alle verfügbaren Plätze schnell belegt. Die Grabungsfunde aus der Steinzeit, die im Museum ausgestellt sind, eignen sich natürlich auch hervorragend als Anschauungsobjekte. Die Kinder sind immer wieder fasziniert, wenn sie begreifen, wie alt diese Gegenstände sind,“ und ergänzt: „Alle, die dieses Mal keinen Platz im Ferienprogramm bekommen haben, möchte ich jedoch trösten: Auch im Herbst werden Ferienspiele stattfinden!“

Herbstferienspiele:

Im Rahmen der kommenden Sonderausstellung „Spiel um die Macht. Von Canossa nach Worms“ finden die nächsten Ferienspiele unter dem Motto „Bleibt auf dem Wandteppich! Von Bayeux nach Worms“ vom 17. bis 19. Oktober statt. Wer dabei sein möchte, kann sich ab sofort telefonisch unter (0 62 41) 8 53 - 41 20 oder per E-Mail an
msmsvrmttlngwrmsd anmelden.

Quelle: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, booking.com). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.