15.11.2022 / Bildung

Erfolgreiche Museumswoche

Schulen aus Worms, Oppenheim und Mannheim nutzen das kostenlose Angebot von „museum live“ und "wunderhoeren" in den Herbstferien.

Museumswoche von "museum live" in Worms: Die Schüler der achten Klasse des Rudi-Stephan-Gymnasiums in Worms lauschen gespannt Referent Knud Seckel, der ihnen das Leben eines höfischen Spielmanns näher bringt und dabei Instrumente, wie Dudelsack und Drehleier, vorstellt.
Museumswoche von "museum live" in Worms: Die Schüler der achten Klasse des Rudi-Stephan-Gymnasiums in Worms lauschen gespannt Referent Knud Seckel, der ihnen das Leben eines höfischen Spielmanns näher bringt und dabei Instrumente, wie Dudelsack und Drehleier, vorstellt.
© Fotograf: Nibelungenmuseum Worms

Programm in Kooperation mit Festival „wunderhoeren“

Eine spannende und lehrreiche Reise in die Vergangenheit bot in der vergangenen Woche wieder das abwechslungsreiche Programm von „museum live“, dem museumspädagogischen Angebot der Wormser Museen. Erneut koordinierte das Nibelungenmuseum in Zusammenarbeit mit dem Festival „wunderhoeren – Tage Alter Musik und Literatur in Worms“ ein kostenloses Programm für Schulen. 

Insgesamt besuchten rund 270 Schüler von der fünften bis zur zwölften Klasse die Workshops und Führungen. An der Museumswoche nahmen wie bereits zuvor das Rudi-Stephan-Gymnasium sowie das Gauß-Gymnasium aus Worms teil. Zum ersten Mal waren aus der Nibelungenstadt auch die Geschwister-Scholl-Schule sowie aus Oppenheim das Gymnasium zu St. Katharinen und aus Mannheim das Lessing-Gymnasium mit dabei.

Das Angebot der Museumswoche richtet sich an alle Altersklassen sowie Schularten und ist in Anlehnung an die Lehrpläne in den Fächern Deutsch und Musik entwickelt worden. Im Mittelpunkt stehen Musik und Literatur vergangener Epochen – so auch in diesem Jahr.

Häufig gebucht wurde der interaktive Vortrag „Ich war ein höfischer Spielmann …“ mit Knud Seckel. Gemeinsam mit ihm gingen die Schulklassen auf Zeitreise und lernten mittelalterliche Instrumente sowie die Welt der Ritter und Minnedamen kennen. Die Klassen hatten dabei Gelegenheit, sich in höfischer Sitte und mittelalterlichem Tanz auszuprobieren. 

Daneben war auch der Workshop „Ein Besuch in der mittelalterlichen Schreibstube“ unter der Leitung von Janine Gravenor beliebt: Hier konnten die jungen Teilnehmer den Entstehungsprozess einer mittelalterlichen Buchseite praktisch nachvollziehen und Farben nach alten Rezepturen selbst herstellen.

Service:

Die genannten und viele weitere Workshops und Angebote können interessierte Gruppen selbstverständlich auch unabhängig von der Museumswoche buchen. Das gesamte Angebot von „museum live“ findet man auf der Webseite von "museum live":

Quelle: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, booking.com). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.