Medienstation am Dom St. Peter

Geschichte digital erleben!

Die Medienstation am Dom St. Peter vermittelt – hier, an dem meistbesuchten Ort in Worms – die Geschichte der Stadt, bzw. die historischen Ereignisse, die sich hier zugetragen haben, in Form einer einfachen Bildergalerie – leicht verständlich – in Deutsch und in Englisch. 

Der dargestellte Zeitraum umfasst 500 Jahre - von etwa 750 bis etwa 1250. Ein kleiner Film erzählt zusätzlich die Geschichte davor und danach. Der Fokus liegt aber auf der Hochzeit von Worms, der Zeit zwischen den Karolingern und den Staufern. Die Zeit, in der hier „deutsche“ Geschichte stattgefunden hat.

Wer tiefer in ein bestimmtes Ereignis eintauchen möchte, kann jederzeit mit einem Klick zusätzliche Informationen darüber abrufen, so dass die Station sowohl für 10-jährige als auch für Historiker eine Bereicherung sein kann!

Gestaltung / Visualisierung und Realisierung: Eichfelder Artworks

Die Medienstation befindet sich am Dom, Südportal (Eingang zum Dom)

Weltgeschichte in Worms

  • Wenn man von Karl dem Großen spricht, denkt alle Welt an Aachen. Aber in Worms hat Karl doppelt so viele Reichstage abgehalten, hier hielt er sich nach Aachen am häufigsten auf und feierte darüber hinaus zweimal Hochzeit.

  • Oder der andere berühmte Kaiser des Mittelalters – Friedrich Barbarossa – er hat in keiner anderen Stadt nördlich der Alpen häufiger residiert und Hof gehalten als in Worms. Für Barbarossa hatte Worms Hauptstadtcharakter.

  • Ein anderes bedeutendes Ereignis, das mit Worms in Verbindung steht: der „Gang nach Canossa“. Der Konflikt - also der Investiturstreit zwischen Kaiser und Papst - der zu diesem Ereignis geführt hat, hat hier seinen Ausgang genommen und wurde auch hier beigelegt, im Wormser Konkordat.

Stadt- und Domgeschichte

  • Die Medienstation beleuchtet nicht ausschließlich die Weltgeschichte, die hier stattgefunden hat, sondern auch die Bistumsgeschichte und damit auch die Baugeschichte des Doms und der anderen romanischen Kirchenbauten – in Deutschland hat nur Köln mehr davon.

  • Auch die eigentliche Stadtgeschichte wird berücksichtigt – soweit man sie greifen kann:

  • Angriffe auf die Stadt, Bau der Verteidigungsanlagen, lokale Sagen, Ansiedlung der Juden, Pogrome, kaiserliche Privilegien und Bündnisse, sowie der besondere Weg zur Freien Reichsstadt, wie er sich schrittweise im Zusammenspiel zwischen den Kaisern, den Bischöfen und der Bürgerschaft entfaltete.

Infos

Adresse & Kontakt

Wormser Dom
Eingang: Südportal
Andreasstraße
67547 Worms

Adresse: Domplatz 1

Google Maps

Pfarrbüro Dom St. Peter
Lutherring 9
67547 Worms
Telefon: (0 62 41) 59 61 60
Telefax: (0 62 41) 59 61 635
pfarramt@wormser-dom.de

Öffnungszeiten Dom

April - Oktober: 9 - 17:45 Uhr
November - März: 10 - 16:45 Uhr

Wegen Gottesdiensten:
samstags ab 16 Uhr
& sonntags bis 12:45 Uhr geschlossen

Weitere Einschränkungen sind möglich:

mehr Informationen

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, Google Analytics, booking.com). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.