Kalender mit Nadeln

Wormser Kulturherbst - Unterwegs in den Straßen dieser Welt

22.10.2020 - 19.11.2020 | 19:00 Uhr - 17:00 Uhr
Magnuskirche / Zentrum
frei
Wormser Kulturherbst - Unterwegs in den Straßen dieser Welt - Bildrechte/Copyright: R. Uhrig
Unterwegs in den Straßen dieser Welt
Diegeses der Hemisphären
Ihn fasziniert die Energie, diese anhaltende Bewegung und Spannung der Megalopolen. Ob es Berlin, London, Paris, Seoul, Kuala Lumpur, Tokio, Yangon oder Addis Abeba ist. Und ganz besonders die von New York, seiner Lieblingsstadt, von der er schlichtweg sagt: „Für mich ist es die Stadt der Städte. Für mich als Fotograf gibt es keinen größeren Radius in der Bewegung als dort.“ Es sind die kulturelle Vielfalt und die Charaktere, die ihn reizen. „Zudem, als Besucher dieser Orte bin ich frei von Vorurteilen, im Gegenteil, ich bin von Neugier getrieben, gar von Sehnsucht, von der Sehnsucht, die meint: Wo man nicht ist, dort ist das Glück.“

Rudolf Uhrigs „Bilder der Straße“ sind Reflektion auf Zeit und Ort, aber auch die Projektion persönlicher Befindlichkeiten. Denn nur dadurch gewinnt ein Streetlife-Foto eine zusätzliche Ebene jenseits der reinen Dokumentation.
Er sagt selbst: „Auf der Straße zu fotografieren ist chaotisch, unvorhersehbar, immer anders. Es ist keine topografische Annäherung aus einem distanzierten Blickwinkel heraus, es ist ein agiern auf Augenhöhe. Diese Art der Fotografie widmet sich Situationen und Menschen, in genau diesem einzigen, unwiederbringlichen Augenblick. Sie kann kompositorisch-stilistisch geordnet sein, einer gewissen Semantik, oft aber peripher, dem aber nur – vermeintlich – zufälligen Blickwinkel, folgen. Dann kippen Ansichten, sie wechseln zu gewagten Perspektiven und verzerrten Spiegelungen. Fragmentarisches gewinnt plötzlich an Bedeutung.“

Die Fotos der „sozialen Oberflächen,“ wie er seine Straßen-Bilder auch oft bezeichnet, bedürfen des zweiten Blicks, denn seine Sicht weist, bei aller Faktizität, über die fotografische Sekunde hinaus. Sie schafft eine Ambivalenz zwischen dem direkten Sehen und dem Verborgenen. Sie zeigt im Banalen, Ephemeren und scheinbar Bedeutungslosen und Gewöhnlichen das Besondere, was durchaus auch humorvoll oder exzeptionell sein kann. Ihm gelingt es die Lebensrealität atmosphärisch zu erfassen, denn seine Fotos sind immer von Humanität geprägt. Für ihn sind Straßen immer Begegnungsstätte mit Menschen. Selbst wenn es oft nur flüchtige Blicke sind, liegt darin große Empathie. Und gerade deswegen weicht er immer wieder von den „Hauptstraßen“ ab, auf Pisten aus Sand und Schotter. Tief im Südwesten Äthiopiens, wo nahe der Grenzen zu Kenia und dem Südsudan die Konso, Mursi und Hamar leben, entstanden so Bildzeugnisse voller Schönheit. Es ist ihre fesselnde Fremdheit die ihn gefangen nimmt. Hier stehen die indigenen Kulturen vor dem Untergang. Staudammprojekte und Landnahme durch agroindustrielle Projekte, die oftmals mit chinesischer Unterstützung im großen Stil umgesetzt werden, nehmen keine Rücksicht auf die Interessen der Halbnomaden.

Selbst wenn Uhrig von sich sagt „..ich bin nur eine Figur am Rande der Ereignisse. Ich bin Informant über die Welt und ihre Zeit. Für mich sind die Unmittelbarkeit und der Realismus die wichtigsten Eigenschaften der Fotografie, nicht deren Fähigkeit Kunst in Form von malerischen Landschaften, Stillleben und gestellten allegorischen Bildern hervorzuheben. Was ich fotografiere ist so unterschiedlich wie die Welt selbst: Die Menschheit lebt ihre Entwicklung, die sie selbst gewählt hat. Nichts daran ist gut oder schlecht. Es ist, wie es ist!“
Der Fotograf versteht diese kleine Ausstellung als Diegese, als Erzählung der „Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen.“ Begleiten Sie ihn durch die Straßen dieser Welt.

Bitte beachten Sie die geltenden Hygieneregeln der Magnuskirche.
Veranstaltungsort
Magnuskirche
Dechaneigasse 3
67547 Worms
Zentrum
Veranstalter

Magnusgemeinde und Rudolf Uhrig
kltrnchtkvg-wrmsd
Internet-Seite

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, Google Analytics, booking.com). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.