Brückenturm Nibelungenbrücke. Foto: R: Uhrig
Brückenturm Nibelungenbrücke. Foto: R: Uhrig

Tag des offenen Denkmals in Worms

Der Tag des offenen Denkmals fand zuletzt am Sonntag, 12. September 2021 statt.
Das Motto: "Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege"

Hinter Denkmalfassaden verbergen sich faszinierende Geschichten – das erleben alljährlich Millionen Besucher beim Tag des offenen Denkmals, den die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bundesweit koordiniert.  2021 rückte die Handwerkskunst der Illusion in den Mittelpunkt.

Programm 2021

Traditionell lädt der Tag des offenen Denkmals am zweiten Sonntag im September zu Streifzügen durch Deutschlands Denkmallandschaft ein. Am 12. September 2021 erkundeten bundesweit wieder Millionen Besucher die Kaufmannshäuser, Schlösser, Industrieanlagen, Parks oder archäologischen Stätten – in diesem Jahr auch wieder live und vor Ort. Über 4.000 geöffnete Denkmale und Veranstaltungen waren im Online-Programm zu finden. Zusätzlich bereicherten, wie im vergangenen Jahr, digitale Beiträge das Programm: virtuelle Führungen, Interviews oder Drohnenflüge machen Denkmale per Mausklick barrierefrei und spannend zugänglich. 

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD), die den Aktionstag seit 1993 bundesweit koordiniert, stellt die digitalen Beiträge noch bis zum 10. Oktober online zur Verfügung: www.tag-des-offenen-denkmals.de/digital.

Das Programm für den nächsten Tag des offenen Denkmals wird rechtzeitig auf der offizielle Homepage zum Tag des offenen Denkmals veröffentlicht.

Tag des offenen Denkmals digital erleben
Tag des offenen Denkmals digital erleben

Kontakt / Mitmachen

Kontakt Aktionen in Worms:
Für Fragen und Unterstützung oder Ideen zum Programm in Worms wenden Sie sich bitte an die Untere Denkmalschutzbehörde der Stadt Worms, E-Mail dnkmlpflgwrmsd.

Kontakt bundesweite Aktionen:
Bei allgemeinen Fragen zum Aktionstag bzw. zum bundesweiten Programm wenden Sie sich bitte an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Tag des offenen Denkmals, Schlegelstr. 1, 53113 Bonn, (02 28) 90 91 0.

Hintergrund

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an dem Ereignis. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals bundesweit. Ziel des Tages ist es, Denkmale für ein breites Publikum zu öffnen, die sonst nicht zugänglich sind. Mit dieser Idee zählt die Aktion zu den erfolgreichsten Kulturveranstaltungen in Deutschland.

Dom, Westseite
Dom, Westseite

mehr zum Thema

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, booking.com). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.