Wormser Pfingstmarkt

Wormser Pfingstmarkt

Informations- und Verkaufsausstellung mit Vergnügungspark auf dem Festplatz am Rhein.

Jedes Jahr um die Pfingstzeit verwandelt sich der Festplatz am Rhein in ein Schaufenster der regionalen Wirtschaft. Neun Tage lang lockt die bewährte Kombination aus Vergnügungspark und Händlermeile.

Der Wormser Pfingstmarkt, geplant vom 30. Mai bis zum 7. Juni 2020, entfällt aufgrund der Coronakrise ersatzlos!

Riesenrad auf dem Wormser Pfingstmarkt

Programm 2021

Das Programm für den Wormser Pfingstmarkt vom 22. bis 30. Mai 2021 auf dem Festplatz am Rhein wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Infos für Besucher

Öffnungszeiten:

  • werktags 14 - 21 Uhr
  • sonn- und feiertags 11 - 21 Uhr
  • Vergnügungspark bis 23 Uhr

Eintritt: 

  • Der Eintritt zum Ausstellungsgelände und zum Rummelplatz ist frei!

Anreise per Bus:

Den Festplatz erreichen Sie per Bus ab/zum Hauptbahnhof 

Parken:

Direkt am Veranstaltungsgelände - dem Festplatz am Rhein/an den Rheinbrücken - gibt es Parkflächen in ausreichender Zahl (kostenpflichtig).

Veranstaltungsgelände:

  • Festplatz am Rhein, direkt an den Rheinbrücken 
  • Adresse für Ihr Navi: Am Rhein / Kastanienallee, 67547 Worms
  • Lage im Stadtplan


(alle Angaben ohne Gewähr; Änderungen vorbehalten)

Infos für Aussteller

Ob zur Gewinnung von Neukunden, die Pflege Ihrer Stammkundenkontakte, die Steigerung des Bekanntheitsgrades oder das Vorstellen neuer Produkte: der Wormser Pfingstmarkt ist die ideale Plattform, um Ihr Unternehmen einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Wenn auch Sie Interesse an einem Messestand auf dem Wormser Pfingstmarkt haben, sollten Sie sich schnell anmelden!

Kontakt

Gewerbe-, Gaststättenrecht / Messen und Märkte
E-Mail Kontaktformular

Gewerbeschau auf rund 11.000 qm

Jedes Jahr um die Pfingstzeit wird Worms für die Dauer von neun Tagen zur Attraktion, bietet die Verkaufsausstellung all denen, die auf der Suche nach aktuellen Trends und Informationen sind, neue Ideen und Innovationen. Zirka 80.000 Besucher/innen lockt die Veranstaltung mit ihrem attraktiven Mix aus Messe und Rummel jedes Jahr auf den Festplatz am Rhein.

Auf dem großzügigen Gelände bieten in der Regel über 100 Aussteller einen attraktiven Branchenmix mit den thematischen Schwerpunkten Bauen, Wohnen, Renovieren, Sanieren, Energie, Haushalt, Mode, Auto und Freizeit. Viele Sonderthemen runden die Präsentation harmonisch ab und machen den Wormser Pfingstmarkt zur Kommunikationsplattform für Anbieter und Besucher. 

"Eintritt frei" lautet die Devise, denn nur so ergänzen sich Ausstellung und Volksfest ideal.

Schaustellerrummel mit Händlermeile

  • Attraktive Fahrgeschäfte
  • Süßwaren, Deftiges & Erfrischendes
  • Gartenwirtschaften
  • Händlermeile
  • Familientag am Donnerstag
  • Abwechslungsreiches Programm der Schausteller

Der "Rummel" zum Wormser Pfingstmarkt mit seiner bewährten und beliebten Mischung aus attraktiven Fahrgeschäften, Gastronomie mit Gartenwirtschaften, Buden und Händlermeile ist ein Spaß für die ganze Familie! Denn für jeden gibt es etwas interessantes zu sehen. Die Jugend besucht den Rummel, während die Eltern beim Messerundgang interessante Neuheiten testen und vergleichen können. Diverse Fahrgeschäfte sowie Kinder-, Schau- und Belustigungsgeschäfte Gewinnspiele, Wurfbuden, Automatenspiele sowie Schießbuden runden das Unterhaltungsangebot ab. Attraktive Ergänzung ist der Familientag am Donnerstag, an diesem Tag gelten reduzierte Fahrpreise.

Die feierliche Eröffnung

Traditionell beginnt die Eröffnungsveranstaltung mit dem Fußmarsch der Fischerwääder zum Festplatz: Mit dem Bojemääschter und der Backfischbraut geht es, begleitet von einem Musikzug, von der Großen Fischerweide aus zum Messegelände.

Nach dem Platzkonzert beginnt um 15.00 Uhr die Eröffnung auf dem Pfingstmarkt. Nach dem Grußwort des Oberbürgermeisters folgt unter anderem die erste offizielle Präsentation der neuen Backfischbraut durch den Verein für Brauchtumspflege e. V. und ein Rundgang über das Gelände.

Mehr als 750 Jahre Tradition

Wormser Pfingstmarkt, 1950
Wormser Pfingstmarkt, 1950
© Stadtarchiv Worms

Die Wurzeln des Wormser Pfingstmarktes reichen bis ins Jahr 1243 zurück. Damals wurden der freien Reichsstadt Worms durch Kaiser Friedrich II die Marktrechte verliehen. Damit erhielt Worms das Recht, alljährlich nach Ostern für die Dauer von zwei Wochen einen Jahrmarkt abzuhalten. Auch Kaufleute und Händler von außerhalb waren zu diesem Jahrmarkt zugelassen. 

Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich aus dem Jahrmarkt nach mehreren örtlichen Veränderungen der Wormser Pfingstmarkt. Neben dem eigentlichen Handelsmarkt erhielt er auch einen unterhaltsamen Juxplatz.

Seit 1972 wurde zunächst nur von einheimischen Wirtschaftsunternehmen eine Verkaufsausstellung und Musterschau durchgeführt. 1982 übertrug die Stadtverwaltung die Organisation und Leitung der Ausstellung an die Firma Kurt Brandt (Messen und Ausstellungen in Bad-Nenndorf, später in Worms). Damit wurde die Verkaufsausstellung auch für auswärtige Aussteller geöffnet, wodurch sich die Zahl der teilnehmenden Firmen und Händler sprungartig erhöhte. Unter der Regie von Kurt Brandt entwickelte sich der Wormser Pfingstmarkt zu einer europaweit beworbenen, bekannten Wirtschaftsschau mit zehn Großhallen und einem großen Freigelände, wo über 200 (teils internationale) Aussteller ihre Angebote offerierten.

2003 wurde der Wormser Pfingstmarkt nach über 20 Jahren organisatorisch in neue Hände gelegt: Die Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Pirmasens mbH (mp) übernahm die Durchführung. Mit modernen, klimatisierten Großraumhallen sowie einem ansprechend gestalteten Freigelände wurde ein attraktiver Rahmen für die Anbieter geschaffen. Dabei wurde "eine höherwertige Optik" durch "moderne Messestellwände und ansprechende Zelthallen" eingeführt. Die Hallen erhielten eine klare, thematische Gliederung in Themenparks. Geboten wurden den Besuchern zahlreichen Sonderschauen und Vorführungen des Handwerks, Modenschauen, Radio- und TV-Übertragungen und eine großes Unterhaltungsprogramm auf der Showbühne. Trotz Modernisierungen wurde der traditionelle Charakter des Pfingstmarktes jedoch erhalten.

Seit 2010 gestaltet die Koenitz GmbH aus Koblenz mit neuen Ideen die Informations- und Verkaufsausstellung anlässlich des Wormser Pfingstmarktes.

Veranstalter

Bei Fragen zu Rummel, Aussteller und Schausteller wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Worms, Abteilung 3.02 (Messen und Märkte):

Kontakt

Gewerbe-, Gaststättenrecht / Messen und Märkte
E-Mail Kontaktformular

Für die Eröffnungsveranstaltung zuständig ist die Kultur und Veranstaltungs GmbH der Stadt Worms:


Kontakt

Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms
E-Mail Kontaktformular

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen